INNO als Lehrbetrieb

INNO setzt seine Fachkenntnisse und Technologie für die eigene Geschäftsführung ein. Aber darüber hinaus übernimmt das Unternehmen auch seine gesellschaftliche Verantwortung. INNO schafft Raum für junge Talente und bietet somit Jugendlichen, die eine Fachausbildung machen, mehr Perspektiven auf einen Platz im Arbeitsplatz.

BBL und BOL
In erster Linie geht es um Lehrlinge einer BBL- oder BOL-Ausbildung (Niveau 1 bis 4) (Berufsbegleitender Lehrweg, Berufsbildender Lehrweg). Für ihren Arbeitsplatz, Praktikumstelle oder Diplomarbeit können sie sich an INNO-metaal | Montage wenden, wo ihnen eine sachkundige Begleitung garantiert wird. Schließlich ist INNO ein anerkannter, von Kenteq, dem Kenntnis- und Beratungszentrum für die technische Branche angewiesener Lehrbetrieb. Siehe s-bb.nl oder kenteq.nl

Lehrlinge, die bei INNO die Welt der Technik entdecken möchten, können auf unterschiedlichen Niveaus einsteigen, z.B. als Assistent, als Basisfachkraft, als Facharbeiter oder als Mittelkaderspezialist. Auf jedem Niveau stehen speziell ausgebildete Praxisbegleiter bereit.

 

Hast du eine Leidenschaft für Technik und bist du motiviert, dich an die Arbeit zu machen? Erkundige dich nach den Möglichkeiten, über: sollicitatie@inno-metaal.nl

Vergiss nicht, deinen Lebenslauf hinzuzufügen und auch eine kurze Motivation zu schreiben, in der du angibst, welche Ausbildung du machen möchtest.

Hochschule und Universität
Auch für höher Ausgebildete kann INNO-metaal | Montage etwas bedeuten. Bei Abteilungen Logistik, Finanzen, Einkauf, Qualität, Arbeitsvorbereitung oder Engineering sind jedes Jahr Plätze für Praktikanten oder Studenten in der Diplomphase auf Hochschul- oder Universitätsniveau verfügbar. Gemeinsam mit dem Studenten suchen wir einen passenden Auftrag, der auf das Studium abgestimmt ist und zu mehr Selbständigkeit und Durchsetzungsvermögen des Studenten beiträgt.

Möchtest du wissen, welche Möglichkeiten wir bieten? Erkundige dich nach den Möglichkeiten, über: sollicitatie@inno-metaal.nl

Vergiss nicht, deinen Lebenslauf hinzuzufügen und auch eine kurze Motivation zu schreiben, in der du angibst, welche Ausbildung du machst und für welchen Zeitraum (und wie viele Stunden in der Woche) du eine Praktikumstelle oder einen Auftrag suchst.